Aktuelle Zeit: Dienstag 31. März 2020, 13:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




 Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wer versteht schon etwas von Baseball?
Ungelesener BeitragVerfasst: Donnerstag 20. September 2012, 13:13 
Schiedsrichterbeobachter
Schiedsrichterbeobachter
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 31. Januar 2006, 19:22
Beiträge: 6027
Wohnort: Havighorst
Wer versteht schon etwas von Baseball?

Chad Harbach schreibt mit "Die Kunst des Feldspiels" einen meisterlichen Sportroman

Hollywood, George Clooney, Big Mac, Beyoncé, Mad Men, Disneyland und Spider-Man: Amerika ist die kulturelle Hegemonialmacht des Westens, das lässt sich lässig kaugummikauend sagen, während Madonna aus den Boxen plärrt und dank irgendeines Internet- Streames auf dem Notebook NBA-Basketball läuft. Und doch gibt es, da ist der Sport ein gutes Stichwort, einen Graben zwischen Europa und den USA, der Neuen und der Alten Welt. Eine kulturelle Grenze des Verstehens und Nachahmens, des Austauschs und des Gleichklangs. Sie verläuft in der Gemarkung eines Baseball-Felds, und damit wären wir bei Chad Harbachs viel gelesenem Roman "Die Kunst des Feldspiels". Der handelt von Baseball.

Wer versteht schon Baseball? Kein vernünftiger Mensch, oder? Dennoch hat das jetzt auf Deutsch vorliegende Buch auch hierzulande Leser verdient: Auch wenn sich weite Teile der Handlung nur mit Begriffen wie "First Baseman", "Infielder", "Shortstop", "Inning" oder "Second Base" beschreiben lassen. "Die Kunst des Feldspiels" ist ein Genreroman, eine Sportlergeschichte, die auf typisch amerikanische, nämlich filmische Weise von Geschehnissen an einem College im Mittleren Westen berichtet.

Im Zentrum des Plots steht der eher unscheinbare Henry Skrimshander, der über genau das verfügt, was die Grundlage der meisten Heldengeschichten ist: ein Talent. Er kann werfen, und er kann fangen. Seine Leidenschaft spiegelt sich in der Leidenschaft seines Kommilitonen Schwartz, die Befähigung Henrys zur Perfektion zu bringen. Schwartz will Henry zum Star machen, und deswegen laufen die beiden Stadionrunden in aller Herrgottsfrühe.

Es geht um Passion, um den Glauben an das große Ziel und die sehr amerikanische Zuversicht, sich selbst verwirklichen zu können. Und auch um die Freiheit, noch einmal ein völlig neues Leben zu beginnen. Auf seine alten Tage verliebt sich der Uni-Rektor und Melville-Forscher Guert Affenlight in einen Studenten - und beginnt ein Verhältnis.

Chad Harbachs Figurenzeichnung ist wirklich meisterlich, die Psychologie nicht allzu aufdringlich: Natürlich beginnt die Handlung erst dann richtig, als Henry, das Wunderkind, plötzlich jeden Wurf versemmelt. Bei Harbach dagegen sitzt jeder Satz, weswegen man atemlos weiterliest. Großer Sport.

Chad Harbach liest am 14.9., 21 Uhr, im Rahmen des Harbour-Front-Festivals auf der "Cap San Diego"

Chad Harbach: "Die Kunst des Feldspiels". Übers. v. Stephan Kleiner u. Johann Christoph Maass. Dumont. 607 S., 22,99 €



_________________
2B hat geschrieben:
Ich sehe es genau wie Jörn!

Olli#12 hat geschrieben:
Eigentlich mag ich kaum ein Team...

Umpire 32 hat geschrieben:
OK Du hast recht!
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer versteht schon etwas von Baseball?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 21. September 2012, 09:44 
Fielders Choice
Fielders Choice
Benutzeravatar

Registriert: Montag 13. Februar 2006, 08:25
Beiträge: 399
Wohnort: somewhere over the rainbow
Es gibt auch einen neuen Baseballfilm von Clint Eastwood "Trouble with the Curve". Soll demnächst (in USA) erscheinen. Der Trailer sieht echt nett aus, ist, wie Hollywood, auch eine Liebesgeschichte.

David



_________________
"It's easier to fool people than to convince them that they have been fooled." - Mark Twain
Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer versteht schon etwas von Baseball?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 21. September 2012, 10:32 
Intentional Walk
Intentional Walk

Registriert: Mittwoch 1. Februar 2006, 12:49
Beiträge: 538
Wohnort: Lokstedt
Das Buch ist ziemlich gut, aber ich hätte Angst vor der deutschen Übersetzung.

Und noch besser war außerdem "Calico Joe" von John Grisham.


Offline
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wer versteht schon etwas von Baseball?
Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 12. Oktober 2012, 10:23 
Rookie
Rookie

Registriert: Montag 23. März 2009, 12:28
Beiträge: 22
"Die Kunst des Feldspiels"
Henry Skrimshander - was für eine tolle Geschichte! Unbedingt lesen!
...aber Thomas Vermutung stimmt: Die Übersetzung ist grauenvoll. Gleich im 2. Satz geht´s los:............"dass er der kleinste Spieler auf dem Feld war, ein dürrer Sonderling von einem Shortstop, schnell, aber schwach am Schläger." Da steht im Original bestimmt "at bat". Überhaupt wird im Roman durchgängig mit einem "Schläger" geschlagen........Trotzdem: Wer sich an die engl. Version nicht ran wagt und die vorliegende deutsche Ausgabe liest: Nicht über die Übersetzung ärgern, sondern sich von der Dramatik der Geschichte gefangen nehmen lassen....tolles Buch!
Noch ein Tipp:
Für mich der beste Baseball-Roman: Philipp Roth: The Great American Novel. Dt.Taschenb.Ausg. bei Rowohlt. Wer´s weniger anspruchvoll will: Paul Auster: Von der Hand in den Mund. Ab S.249 Baseball-Kartenspiel und dann ein Baseball-Krimi. Titel:"Squeeze Play"


Offline
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

cron