S/HBV
http://shbv.info/forums/

Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?
http://shbv.info/forums/viewtopic.php?f=5&t=2197
Seite 1 von 1

Autor:  Olli#12 [ Freitag 18. Januar 2013, 17:55 ]
Betreff des Beitrags:  Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Einige diskussionswürdige Entscheidungen in den einschlägigen Gremien und die Ligeneinteilung im Nachwuchsbereich stimmen mich nachdenklich, so dass ich hier gerne mal eine Diskussion anstossen möchte.

Der Umstand, dass nördlich des Nordostseekanals überhaupt kein Nachwuchsbaseball angeboten wird, finde ich besonders erschreckend. Woran liegt das? Was fehlt den Vereinen? Brauchen sie u.U. Hilfe? Wenn ja, welche?

Im Softball gibt es nur noch zwei Nachwuchsteams. Bewegen wir uns im Baseball in die selbe Richtung oder verabschiedet sich hier "nur" eine bestimmte Region langsam vom Baseball?

Im Hardball wird es in nächster Zukunft nur noch eine Landesauswahl der Schüler geben. Jugend und Junioren werden auf unbestimmte Zeit gestrichen. Welche Wirkung soll das erzielen? Wo soll denn die Reise hingehen?

Autor:  Jörn#24 [ Montag 21. Januar 2013, 08:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

... ich könnte nun ja mal Öl ins Feuer giessen und sagen, dass es keinen Ausgebildeten Trainer nördlich des Nordostseekanals gibt!

Vielleicht müssen wir weg vom Strafe für keien Jugendarbeit hin zur Belohnung für gute Jugendarbeit. Für jedes Nachwuchsteam im Spielbetrieb, darf ein Seniorenteam kostenlos am Spielbetrieb teilnehmen.

Autor:  G.O.A.T. [ Dienstag 22. Januar 2013, 08:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Jörn#24 hat geschrieben:
... ich könnte nun ja mal Öl ins Feuer giessen und sagen, dass es keinen Ausgebildeten Trainer nördlich des Nordostseekanals gibt!

Vielleicht müssen wir weg vom Strafe für keien Jugendarbeit hin zur Belohnung für gute Jugendarbeit. Für jedes Nachwuchsteam im Spielbetrieb, darf ein Seniorenteam kostenlos am Spielbetrieb teilnehmen.


Das sehe ich etwas anders. Man braucht ja keinen ausgebildeten Trainer um sich auch gut um seinen Nachwuchs zu kümmern. Da muss man nur Ahnung vom Sport haben und Spaß an der Sache.


Und zum Thema "keine Strafen, dafür aber Belohnungen". Ich befürchte, dass sich dann noch mehr Teams auf die faule Haut legen, da ihnen dann ja nichts passieren kann. Ein Bonus für die gute Leistung ist zwar sehr nett. Aber eine Strafe oder der Ausschluß aus einer Liga schmerzt. Ich war und bin kein Freund von Strafen. Aber es scheint leider der einzige Weg zu sein um etwas bewirken zu können.

Vielleicht gibt es ja die Möglichkeit etwas zu kombinieren.

Autor:  G.O.A.T. [ Dienstag 22. Januar 2013, 08:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Olli#12 hat geschrieben:
Der Umstand, dass nördlich des Nordostseekanals überhaupt kein Nachwuchsbaseball angeboten wird, finde ich besonders erschreckend. Woran liegt das? Was fehlt den Vereinen? Brauchen sie u.U. Hilfe? Wenn ja, welche?



Vielleicht sollten wir den Kanal zuschütten, dann ergibt sich diese Probematik nicht mehr :draufhauen

Olli#12 hat geschrieben:
Im Hardball wird es in nächster Zukunft nur noch eine Landesauswahl der Schüler geben. Jugend und Junioren werden auf unbestimmte Zeit gestrichen. Welche Wirkung soll das erzielen? Wo soll denn die Reise hingehen?


Das ist eine sehr traurige Entwicklung. Soll aber diverse Gründe geben. Welche mich sehr interessieren würden. Das Ziel der Reise ist wohl unklar. Doch ich hoffe, dass es weiterhin die Jungendförderung sein wird. Denn das ist die Zukunft unseres Sportes.

Autor:  Jörn#24 [ Dienstag 22. Januar 2013, 13:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

... warten wir halt bis die Harders auch den Nachwuchs übernehmen!

Autor:  Olli#12 [ Donnerstag 7. Februar 2013, 23:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Ich greife das Thema noch mal auf und lege mal zwei Ideen vor, die ich (zugegebenermassen) geklaut habe:

Ab 2014 müssen alle Vereine des BWBSV (Baden-Württembergischer Baseball- und Softballverband), die älter als drei Jahre sind, eine T-Ball-Mannschaft melden und am Spielbetrieb teilnehmen lassen. In Bayern müssen Verbandsligisten zur Lizenzerlangung zwei (!) Nachwuchsteams für den Spielbetrieb melden.

Hoppla! Zwangsmaßnahmen dieser Form? Ein denkbarer Ansatz für uns dabei? Was stünde dem im Wege?

Autor:  Jörn#24 [ Freitag 8. Februar 2013, 08:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Bequemlichkeit und Regionen die dann wieder mit .. "Bei uns gibts keinen Nachwuchs und wir haben zu starke Konkurenz" kommen

Autor:  Kegel#52 [ Freitag 8. Februar 2013, 09:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

ist bei uns ja nicht anders (dbv). wir haben auch gas gegeben in sachen nachwuchs um strafen zu vermeiden. nach zwei jahren haben wir nun schon jeweils ein jugend und junioren team.

Autor:  Jörn#24 [ Freitag 8. Februar 2013, 09:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Die Kids laufen ja überall rum .. man muss sie nur an die Hand nehmen ... Nachwuchsarbeit klappt nur wenn man mindestens einen im Verein hat der sich RICHTIG drum kümmert und auch Spaß dran hat. Wenn Du wen dazu überreden musst macht es keinen Sinn. Guckt Euch die Nachwuchsvereine an. Die haben immer einen Ansprechpartner und den schon über Jahre.

Harder, Bönicke, Tobinski ... dann die aus der Vergangenheit ... Bünsow, Böhrens, Huhnholz ....

Denke es geht erstmal darum diese Leute zu finden und dann mit denen den Nachwuchs aufzubauen. Vielleicht kann man diese Leute ja (auch von Seiten des Verbandes) zusätzlich fördern. Kostenloser Trainerlehrgang für jeden der seit 2 Jahren im nachwuchs tätig ist. Trainerforbildung mit den Auswahlcoaches. Vielleicht findet ja auch mal wer einen Sponsor der die Jungs cool einkleidet!

Motivation schaffen!!!

Autor:  YoJoZi [ Mittwoch 27. Februar 2013, 10:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

Moin ihr Lieben,

es ist doch immer wieder das gleiche Problem mit der Nachwuchsarbeit.

Im Bereich der Schüler, Jugend und Junioren gibt es kaum Spieler, die Werfen, Fielden, Schlagen können.
Es wird sich über ein schlecht geschlagenes Single mehr gefreut als über eine gute Technik die nicht zum Erfolg geführt hat.
Wenn man sich die potenziellen Athleten anschaut, ist es traurig, wie schlecht sie ausgebildet sind. Und ich bezweifle, dass sie gern so schlecht spielen. Genauso wie ich bezweifle, dass die Trainer mit Absicht so schlecht Ausbilden.

Es fehlen gute Trainer. Bei den meisten Vereinen ist es doch eigentlich mehr eine "Kinderbetreuung" als eine Grundlagenausbildung. Hier fehlt ein entsprechendes Konzept.

Wenn man die Vereine jetzt verpflichtet, ein oder zwei Nachwuchsteams zu haben,
dann werden sie den angagierten "Kann-Nix" einen Haufen Kids aufs Auge drücken um keine Strafen zahlen zu müssen. Ob das wirklich hilfreich ist…

Wie immer im Leben sollte man sich überlegen was man erreichen will.
Wenn es wirklich gute Nachwuchsarbeit ist, dann fängt diese nun mal beim Trainer an. Kostenlose Lehrgänge und Fortbildungen machen da viel Sinn.
Auch ein "Qualitäts- Management" wäre eine Gute Idee.
Zum Beispiel könnte man Auswahltrainer durch die Vereine schicken, die dann die Trainer beraten können und entsprechende Kurse anbieten. Oder einfach mal eine Trainingseinheit übernehmen.

So wie ich es verstanden habe, sollte 2013 für die Auswahl der Jugend und Junioren, Trainingscamps veranstaltet werden. Und, wo, wann sind die?? Einfach nur die Auswahl streichen war nicht die Idee.

Es ist, und sollte sein, eine Auszeichnung und ein Ansporn für die Kids in eine Auswahl zu kommen. Diese Kids sind dann Vorbild (im wahren Sinne des Worts) für die Anderen, die sich dann die richtigen Bewegungen abgucken können.

Was wir brauchen ist ein vernünftiges Konzept und gute Trainer im Nachwuchsbereich.
Dann erledigt sich der Rest von alleine.


LG

Carsten

Autor:  Jörn#24 [ Mittwoch 27. Februar 2013, 10:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

.. daher auch die Pflicht der VL Vereine einen Trainer im Verein zu haben!

Der ist nicht für die VL Teams bestimmt, sondern vielleicht für den Nachwuchs, der ja auch vorhanden sein muss!

Autor:  Timm Max [ Dienstag 5. März 2013, 20:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Nachwuchs im Norden - eine lästige Angelegenheit?

man muss erst Masse haben, bevor an die klasse geht

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/